Breadcrumb Navigation

Portrait Thomas Hermanns

Thomas Hermanns
PD Dr. med.

Leitender Arzt Klinik für Urologie
Leiter Blasen- und Nierentumorzentrum, Leiter Hoden- und Penistumorzentrum, Leiter Prostatakarzinomzentrum Comprehensive Cancer Center Zürich

Spezialgebiete

  • Uro-Onkologie (allgemein und speziell Harnblasen-, Prostata- und Hodenkarzinom)
  • Interdisziplinäre Tumorsprechstunde
  • Robotische Chirurgie (Da Vinci)

Abteilungen

Kontakt

Tel. +41 44 255 54 40
VCard

Weitere Kompetenzen

  • Transurethrale Prostataoperationen (inkl. Lasertherapie)
  • Endoskopische Steintherapie (URS, PNL)

Werdegang

Seit 2018 Leitender Arzt, Klinik für Urologie, Universitätsspital
Zürich
Seit 2017 Leitung interdisziplinäres uroonkologische Tumorboard
2017 Habilitation / Erlangung der Venia Legendi der Universität
Zürich
Seit 2016 Leitung interdsziplinäre uroonkologische Sprechstunde
2014 – 2017 Oberarzt, Klinik für Urologie, Universitätsspital Zürich
2012 – 2014 Offizielles Uro-Oncology Fellowship der Society of
Urologic Oncology (SUO) in Toronto, Canada (University
Health Network (Princess Margaret Cancer Centre &
Toronto General Hospital, Sunnybrook Health Sciences
Centre & Odette Cancer Centre, Mount Sinai Hospital &
Lunenfeld-Tanenbaum Research Institute))
2011 Oberarzt, Klinik für Urologie, Universitätsspital Zürich
2011 Facharzt FMH Urologie
2010 – 2011 Assistenzarzt, Klinik für Urologie, Universitätsspital
Zürich, Prof. T. Sulser
2009 – 2010 Assistenzarzt, Urologische Klinik, Kantonsspital Aarau,
Prof. F. Recker
2006 – 2009 Assistenzarzt, Klinik für Urologie, Universitätsspital
Zürich, Prof. T. Sulser
2003 – 2006 Assistenzarzt, Chirurgie Limattalspital, Prof. O. Schöb
und Urologie Dr. H. Knönagel
2003 Promotion (Neurologie, RWTH Aachen D, Abschluss: mit
Auszeichnung (summa cum laude)
2003 Approbation, Universität zu Köln, Deutschland

Wichtigste Mitgliedschaften

  • Europäische Gesellschaft für Urologie (EAU)
  • Schweizerische Gesellschaft für Urologie (SGU)
  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • Swiss Medical Association (FMH)
  • Ärzte Gesellschaft des Kantons Zürich (AGZ)

Forschungsschwerpunkte

  • Translationale Uroonkologie (Harnblasenkarzinom, Prostatakarzinom, Hodentumore)
  • Klinische Forschung (Uroonkologie, BPH, Steine)

Auszeichnungen

  • Borchers-Plakette der RWTH-Aachen für ausgezeichnete Promotionsarbeit (2003)
  • Fakultätspreis der Medizinischen Fakultät der RWTH-Aachen für die beste Promotionsarbeit (2004)
  • Kongress-Posterpreise zum Thema BPH 2007 (DGU), 2009 (DGU), 2011 (EAU, DGU)
  • Wolfgang-Mauermayer Preis der Deutschen Gesellschaft für Urologie (2009)
  • Basic Science Research Award, Annual Charles J. Robson Research Day, Division of Urology, University of Toronto (2013 & 2014)
  • University of Toronto, Division of Urology Fellowship Teaching Award (2014)
  • Quality Q Award, Universitätsspital Zürich (2017)