Breadcrumb Navigation

Portrait Nicole Ochsenbein-Kölble

Nicole Ochsenbein-Kölble
Prof. Dr. med.

Leitende Ärztin Klinik für Geburtshilfe

Spezialgebiete

  • Schwerpunkttitel Fetomaternale Medizin, FMH
  • Schwerpunkttitel Operative Gynäkologie und Geburtshilfe, FMH
  • Mehrlinge, fetale Chirurgie, Lasertherapie

Abteilungen

Kontakt

Tel. +41 44 255 11 11
VCard
Terminvereinbarung

Weitere Kompetenzen

  • Invasive und nicht-invasive Pränataldiagnostik
  • Fähigkeitsausweis Schwangerschaftsultraschall
  • Führungsmitglied der Gruppe der offenen fetalchirurgischen Eingriffe USZ/Kinderspital Zürich
  • Gründungsmitglied des “European Club for Fetal Surgery”
  • Geburtshilfliche Führung der Spina bifida Akademie; www.swissfetus.ch
  • Stiftungsrätin der Schweizerischen Stiftung zur Förderung des Stillens
  • Mitglied des Diskussionsforums Perinatologie
  • Mitglied der Eidgenössischen Impfkommission (EKIF) mit Entwicklung von Impfempfehlungen der Schweiz & Arbeitsgemeinsschaft für Geburtshilfe und Perinatalmedizin (AGG) mit Leitlinienentwicklung
  • CAS der Universität Zürich in Medical Leadership & Managementausbildung „Leadership Development for Physicians in Academic Health Centers“, Harvard School of Public Health, Boston, USA
  • Medizinische Gutachterin, Swiss Insurance Medicine (SIM);
  • Lehrtätigkeit an der Medizinischen Fakultät der Universtät Zürich

Werdegang

Seit 2019 Dozentin an der ETH Zürich für den Bachelor in Humanmedizin
Seit 2014 Titularprofessorin der Universität Zürich
Seit 2010 Leitende Ärztin, Klinik für Geburtshilfe, Universitätsspital Zürich
2007 – 2010 Oberärztin, Klinik für Geburtshilfe, Universitätsspital Zürich
2007 Venia legendi der Universität Zürich, Lehrgebiet: Geburtshilfe
„Human fetal membranes and new therapeutic strategies for preterm prelabour rupture of the
membranes – from amniotic cells to scaffolds”
2006 – 2007 Assistenzärztin, Departement Frauenheilkunde, Universitätsspital Zürich (Prof. D. Fink)
2005 – 2006 Fetal Surgery Fellow, Prof. J. Deprest, Katholische Universität Leuven
1998 – 2005 Assistenzärztin Frauenheilkunde, USZ & Maternité Inselhof Triemli (Prof. D. Fink, Prof. A. u. R.
Huch & Dr. B. v. Castelberg)
1998 Promotion und Staatsexamen an der Albert-Ludwig-Universität, Freiburg i. Br.

Wichtigste Mitgliedschaften

  • SGGG – Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • AFMM – Akademie feto-maternale Medizin Schweiz
  • SAPP – Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Perinatale Pharmakologie
  • SGUM – Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
  • Gynäkologische Vereinigung des Kantons Zürich
  • AGZ – Ärztegesellschaft des Kantons Zürich
  • FMH – Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte
  • VSAO – Verband Schweizerische Assistenz- und Oberärztinnen/-ärzte
  • Mitglied im Privatdozentinnen-Vereinigung, UZH
  • SIM – Swiss Insurance Medicine
  • EKIF – Eidgenössische Impfkommission
  • DGGG – Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • AGG – Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Deutschland
  • DGPM – Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin
  • Romänische Gesellschaft für minimal-invasive Chirurgie in der Gynäkologie (Ehrenmitglied)
  • IFMSS – International Feto Maternal Surgery Society

Forschungsschwerpunkte

  • Seit 2010, Offene fetale Chirurgie
  • Seit 2008, Endoskopische fetale Chirurgie
  • Seit 2004, Mehrlinge
  • Seit 2001, Therapie des vorzeitigen Blasensprungs mit Einführung von Tiermodellen (Kaninchen und Schaf) am USZ
  • 1999 – 2008, Olfaktorische und gustatorische Veränderungen in der Schwangerschaft

Weiteres

  • 2016, Quality-Award USZ: «IBIS: Intraventrikuläre Blutungs-Inzidenz senken»
  • 2015, 1. Preis Freie Mitteilungen, «Fetal MMC repair», SGGG
  • 2014, Ehrenmitglied der Romän. Gesellschaft für minimal-invasive Chirurgie in der Gynäkologie
  • 2005, 1. Posterpreis, «Normkurven für den Symphysen-Fundus-Abstand bei Zwillingsschwangerschaften», SGGG
  • 2003, Forschungspreis Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin: «Einfluss von extrazellulären Matrixmolekülen auf die in vitro Wundheilung von humanen Amnionepithel- und mesenchymzellen»

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Für Patientinnen und Patienten

Für einen Termin kontaktieren Sie uns wie folgt:

Tel. +41 44 255 51 02

Mo 08.00-12.30 Uhr
Di-Fr 13.30-16.30 Uhr

Für internationale Patientinnen und Patienten

Für einen Termin wenden Sie sich bitte direkt an unser International Office:

Tel. +41 44 255 54 54

Für Zuweisende

Für die Zuweisung Ihrer Patientin oder Ihres Patienten kontaktieren Sie uns wie folgt:

Tel. +41 44 255 51 02