Breadcrumb Navigation

Portrait Jacqueline Shirahama

Jacqueline Shirahama
Dr. med.

Oberärztin Institut für komplementäre und integrative Medizin

Spezialgebiete

  • Akupunktur / Traditionelle Chinesische Medizin
  • Integrative Medizin

Abteilungen

Kontakt

Tel. +41 44 255 24 60
VCard
Terminvereinbarung

Werdegang

Studium und Ausbildung

2014 – 2016 Grund- und Masterkurse in Neuraltherapie (DGfAN)
2012 Basiskurs für Palliativmedizin für Ärztinnen und Ärzte, Dr. med. D. Buche, Kantonspital St. Gallen, Schweiz
2008 FMH-Anerkennung – Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin (AIM) FMH
2008 Diplom zur Trainerin NADA (National Acupuncture Detoxification Association) Schweiz
2006 Doktorat, Universität Zürich – “Digitale Radiogrammetrie bei Patienten mit Gonarthrose: Auswertung einer Querschnittstudie”
2000 Fähigkeitsausweis für Akupunktur – Chinesische Arzneimitteltherapie TCM (ASA)
2000 Eidgenössisches Staatsexamen, Universität Zürich, Schweiz
1993 – 2000 Studium der Humanmedizin, Universität Zürich, Schweiz

Positionen (Auswahl)

Seit 2020 Oberärztin am Institut für komplementäre und integrative Medizin, Universitätsspital Zürich, Schweiz
2008 – 2020 Oberärztin Internistischer Dienst, Clienia Schlössli AG, Schweiz
2006 – 2008 Assistenzärztin Medizin, Stadtspital Triemli, Schweiz
2005 – 2006 Assistenzärztin Rheumatologie, Kantonsspital Winterthur, Schweiz

Wichtigste Mitgliedschaften

  • FMH
  • SGAIM
  • SACAM
  • AGZ
  • VSAO

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch

Terminvereinbarung

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich durch Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin bzw. Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin für eine Konsultation zuweisen lassen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für internationale Patientinnen und Patienten

Für einen Termin zur Privatsprechstunde wenden Sie sich bitte direkt an unser International Office.

Tel. +41 44 255 54 54

Für zuweisende Ärztinnen und Ärzte

Für einen Termin kontaktieren Sie uns wie folgt:

Tel. +41 44 255 24 60
Mail iki@usz.ch

Bitte fügen Sie eine aktuelle Diagnose- und Medikamentenliste der Patientin bzw. des Patienten an, z.B. in Form eines Arztberichtes.