Breadcrumb Navigation

Portrait Claudia Canella M.A.

Claudia Canella M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für komplementäre und integrative Medizin

Spezialgebiete

  • Qualitative und partizipative Forschung

Abteilungen

Kontakt

Tel. +41 44 255 51 25
VCard

Werdegang

Studium und Ausbildungen

Seit 2020 Promotion am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
2015 – 2018 Ausbildung zur Homöopathin durch den Schweizerischen Verein homöopathischer Ärztinnen und Ärzte (SVHA) und durch die Zürcher Ärztinnen und Ärzte für Klassische Homöopathie (ZAKH) an der Universität Zürich, Schweiz
1998-2009 Masterabschluss an der Universität Zürich, Schweiz (Studium der Volkskunde, Ostasiatischen Kunstgeschichte und Theoretischen Philosophie)

Positionen (Auswahl)

Seit 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für komplementäre und integrative Medizin des Universitätsspitals Zürich, Schweiz
2003 – 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen der Universität Zürich, Schweiz, Lehrstuhl Prof. Dr. Regula Kyburz-Graber
2010 – 2014 Lehrtätigkeit als Dozentin an der Universität Zürich, Schweiz zu den Themen: Autoethnographie, interpretative Fallstudienforschung, forschende Unterrichtsentwicklung, Nature of Science und aktuelle Themen der Naturwissenschaftsdidaktik
2004 – 2006 Tutorin für qualitative Forschungsmethoden am Volkskundlichen Seminar der Universität Zürich, Schweiz
1998 – 2002 Diverse Tätigkeiten in der Privatwirtschaft

Weitere aktuelle Tätigkeiten

Seit 2018 Homöopathin in eigener Praxis
Seit 2018 Mitglied im Wissenschaftskollektiv “Bodies Collective”

Wichtigste Mitgliedschaften

  • Qualitative Health Research Network (QHRN)
  • Rapid Qualitative Research
  • Bodies Collective

Forschungsschwerpunkte

  • Integrative Medizin
  • Mind Body Medicine
  • Implementation Research
  • Partizipative Forschung/Stakeholder-Engagement
  • Qualitative Forschung