Breadcrumb Navigation

Eosinophile Ösophagitis Sprechstunde

Als einige der wenigen Zentren für Magen-Darm Medizin überhaupt bieten wir eine hochspezialisierte Sprechstunde für die Eosinophile Ösophagitis (EoE) an.

Eosinophile Ösophagitis

Als einige der wenigen Zentren für Magen-Darm Medizin überhaupt bieten wir eine hochspezialisierte Sprechstunde für die Eosinophile Ösophagitis (EoE) an.

Das Krankheitsbild wurde benannt nach einer speziellen Entzündungszelle, welche in Gewebeproben der Speiseröhre nach Routine-Färbung in der mikroskopischen Untersuchung durch den Pathologen auffällig rötlich erscheint, dem sogenannten eosinophilen Granulozyten (benannt nach Eos, der Göttin der Morgenröte). Ösophagitis bedeutet schlichtweg Entzündung (-itis als typische Endsilbe für entzündliche Erkrankungen in der Medizin) der Speiseröhre. Nach dem gegenwärtigen Erkenntnisstand handelt es sich wahrscheinlich um eine allergie-artige chronische Entzündung, welche neben einer genetischen Komponente und überschiessenden bzw. fehlgeleiteten Immunantwort vor allem durch Umweltfaktoren hervorgerufen wird.

Die Erkrankung ist relativ jung und wurde Anfang der Neunzigerjahre erstmalig beschrieben, zeitgleich und unabhängig voneinander von Professor Stephen Attwood aus England und Professor Alex Straumann aus der Schweiz. Seither ist es zu einer rasanten Zunahme der Fälle Betroffener gekommen.

Parallel hierzu wurde eine rege Entwicklung in Gang gesetzt betreffend Erforschung der Ursachen der Erkrankung, dem natürlichen Verlauf bei betroffenen über die Zeit und den Therapiemöglichkeiten.

Wir sind davon überzeugt, dass es in dieser zunehmend komplexen chronischen Erkrankung – für die es leider bis anhin keine Möglichkeit einer Heilung gibt – wichtig ist, dass Patienten von einem erfahrenen Team von Spezialisten auf dem Gebiet der EoE betreut werden. Hierbei ist es uns wichtig, unsere Pateinten im Rahmen einer ausführlichen und auf sie zentrierten Konsultation und wenn möglich bzw. notwendig auch gleichentags erfolgenden endoskopischen Kontrolle, nicht nur über den aktuellsten Kenntnisstand der weltweiten Forschung informieren zu können. Wir streben auch an, unsere Patienten individuell zu beraten und gemeinsam ein Konzept für die weitere Therapie und Kontrolle der Erkrankung zu erstellen.

Wir sind stolz darauf, diese Sprechstunde in einem erfahrenen Team von Ärzten unserer Klinik (PD Dr. Biedermann, Leitender Arzt; Dr. Philipp Schreiner, Oberarzt i.V., Dr. Thomas Greuter, Assistenzarzt) gemeinsam mit Prof. Straumann durchführen zu dürfen. Alex Straumann ist nicht nur, wie oben erwähnt, der Erstbeschreiber dieser Erkrankung, sondern verfügt über eine wohl weltweit nahezu einzigartige klinische und wissenschaftliche Erfahrung und Expertise in diesem Krankheitsbild.

Neben einer breiten Vernetzung mit internationalen Experten in Europa und weltweit legen wir auch grossen Wert auf einen Austausch und Kooperation mit der neu gegründeten Schweizer Patientenorganisation für EOE.

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt zuweisen lassen.

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 85 47

Sprechzimmer

Universitätsspital Zürich
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Verantwortliche Kaderärzte

Luc Biedermann, PD Dr. med.

Leitender Arzt, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Spezialgebiete: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (IBD), Eosinophile Ösophagitis (EoE) und Eosinophile Gastrointestinale Erkrankungen (EGID), Zöliakie
Tel. +41 44 255 85 48

Philipp Schreiner, Dr. med.

Oberarzt, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Spezialgebiete: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Eosinophile Ösophagitis
Tel. +41 43 255 85 48

Behandelnder Fachbereich

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie