Breadcrumb Navigation

Pulmonale Endarteriektomie Sprechstunde

Die chronisch thromboembolische pulmonale Hypertonie (CTEPH) ist eine Sonderform der Pulmonalen Hypertonie (= Lungenhochdruck, verursacht durch Lungenembolien), die durch eine Operation heilbar ist. Bei diesem anspruchsvollen Eingriff werden die Gefässe von einengenden Ablagerungen befreit, die für den erhöhten Widerstand verantwortlich sind. Der Eingriff erfolgt an der Herz-Lungen-Maschine in tiefer Hypothermie (18°C) und Kreislaufstillstand

Patientinnen und Patienten profitieren funktionell und überleben länger. Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung sind eine interdisziplinäre Leistung unseres CTEPH-Teams, bestehend aus Fachleuten der Thoraxchirurgie und Pneumologie sowie Radiologie, Intensivpflege-Therapie und Anästhesie.

Broschüre für Patientinnen und Patienten

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt zuweisen lassen.

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Klinik für Thoraxchirurgie
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 88 02

Diese Sprechstunde findet an folgenden Standorten statt:

Sprechzimmer

Universitätsspital Zürich
Klinik für Thoraxchirurgie
SUED2 A
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Sprechzimmer

Universitätsspital Zürich
Klinik für Thoraxchirurgie
Etage 5, Empfang J
The Circle 59
8058 Zürich-Flughafen

Verantwortliche Kaderärztin

Isabelle Schmitt-Opitz, Prof. Dr. med.

Klinikdirektorin , Klinik für Thoraxchirurgie
Leiterin Lungen- und Thoraxonkologiezentrum, Comprehensive Cancer Center Zürich

Spezialgebiete: Roboterchirurgie, Erweiterte onkologische Resektionen, Pulmonale Endarteriektomie

Behandelnder Fachbereich

Klinik für Thoraxchirurgie