Breadcrumb Navigation

Forschung des Zentrums Alter und Mobilität

Die Verbindung von klinischer Forschung und Praxis ist uns ein grosses Anliegen. Mit unseren Forschungsprojekten greifen wir relevante Fragestellungen aus dem klinischen Alltag auf, um Wissenslücken in der Altersmedizin möglichst schnell zu schliessen und um die Gesundheit älterer Menschen nachhaltig zu verbessern.


Untersuchungsmethoden

Bei jeder Studienvisite durchlaufen die Studienteilnehmer eine umfassende Untersuchung. Nebst einem ausführlichen Arztgespräch, unterstützt durch spezifische Fragebögen, und einer körperlichen Untersuchung, werden eine Blutentnahme, diverse Kraft-, Balance- und Mobilitäts-Test, Knochendichte- und Knochenqualitätsmessungen durchgeführt sowie Muskelmasse und Körperzusammensetzung bestimmt. Nebst bereits validierten Messmethoden werden am Zentrum Alter und Mobilität auch neue altersmedizinische Abklärungsmethoden entwickelt und anschliessend validiert. Im Folgenden werden einige Untersuchungsmethoden, die am ZAM zur Anwendung kommen, kurz vorgestellt.

Ein älteres Ehepaar spritzt glücklich mit den Füssen Wasser aus einem See

Wir verfolgen zwei Forschungsschwerpunkte

Unser erster Forschungsschwerpunkt ist die gesunde Lebenserwartung durch “Healthy Aging” zu verlängern und damit die Autonomie und Lebensqualität auch im höheren Alter zu erhalten. Insbesondere die Verbesserung der Muskel- und Knochengesundheit (Sarkopenie, Osteoporose, Arthrose), sowie die Förderung der allgemeinen Gesundheit sind hier wichtige Forschungsinhalte.

Unser zweiter Forschungsschwerpunkt ist die Verbesserung der Funktionalität, Mobilität und Lebensqualität älterer Menschen, deren Autonomie bereits eingeschränkt ist.

Unsere Forschung erfasst den ganzen Menschen

Da die Funktionalität älterer Menschen immer von mehreren Organsystemen gleichzeitig abhängt, beispielsweise vom Herz-Kreislaufsystem, der Knochen- und Muskelgesundheit, dem Immunsystem, des Hormonhaushaltes und der Gehirnfunktion, steht in unserer Forschung immer der ganze Mensch im Vordergrund und wird umfassend untersucht.

Ein Ehepaar sammelt in einem Apfelbaumfeld Äpfel in einem Korb, den sie zusammen tragen

Für Studienteilnehmende

Für Anfragen melden Sie sich bei uns.

Tel. +41 44 417 10 76