Das Wirbelsäulenzentrum wird primär von den drei Kliniken Neurochirurgie, Rheumatologie und Unfallchirurgie getragen. Die Koordination der Diagnostik, Beratung, Therapie und gegebenenfalls einer operativen Behandlung erfolgt so aus einer Hand. Dabei besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Physiotherapie und Ergotherapie sowie allen anderen Kliniken des USZ.

Wirbelsäulenzentrum

Universitätsspital Zürich
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel. +41 44 255 26 87

Umfassendes Leistungsspektrum

Neben den drei Kernkliniken besteht eine enge Verzahnung zu vielen weiteren Kliniken und Instituten des USZ. Ein Leistungsspektrum wie am Wirbelsäulenzentrum findet sich in dieser Form nur selten. Ein Beispiel: Droht eine Einengung des Rückenmarks aufgrund einer bösartigen Erkrankung, erstellen die Spezialisten der drei Kernkliniken zusammen mit Hämatologie/Onkologie, Radio-Onkologie, Neurologie, Radiologie und Neuroradiologie ein Notfallkonzept und sichern so die weitere Behandlung. Ein weiteres Beispiel ist die Alterstraumatologie: Hier begleiten Spezialisten der Altersmedizin (Geriatrie) den stationären und ambulanten Heilverlauf, um die besonderen Bedürfnisse in der Behandlung von älteren Menschen sicherzustellen.

Diagramm von Teilgebieten des Wirbelsäulenzentrums

Veranstaltungen

Alle ansehen