Breadcrumb Navigation

Allgemeine Viszerale Chirurgie / Hernien

In den letzten Jahren haben wir uns auf die Spezialisierung in der Viszeralchirurgie konzentriert, dies auch im Hinblick auf die Konzentration der hochspezialisierten Medizin. Die Schwerpunkte liegen dabei bei der Chirurgie des oberen und unteren GI Traktes, der hepatobiliären Chirurgie sowie der Transplantationen.

Um eine breite viszeralchirurgische Ausbildung am Universitätsspital Zürich weiter garantieren zu können, haben wir neu ein Team für „Allgemeine Viszeralchirurgie“ gebildet. Rotationen in dieses Team sollen u.a. den Assistenzärztinnen und Assistenzärzten sowie Oberärztinnen und Oberärzten ermöglichen, die Anforderungen für den Schwerpunkt für Viszeralchirurgie zu erlangen und komplexe subspezialitäten-übergreifende Eingriffe durchzuführen, wie bspw. die Behandlung der Peritonealkarzinose. Zurzeit arbeiten wir ein entsprechendes Konzept aus. Dabei spielen Kooperationen mit anderen Kliniken und Spitälern eine wichtige Rolle und es ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung einer breiten viszeralchirurgischen Grundausbildung.

Netzwerke

Seit mehreren Jahren arbeiten wir bereits in der Ausbildung von Assistenzärztinnen und Assistenzärzten mit anderen Spitälern zusammen. Seit diesem Jahr können wir zusätzlich eine dreimonatige Trauma-Rotation nach Südafrika anbieten. Aber nicht nur extern bestehen Ausbildungs-Kooperationen für unsere vizeralchirurgischen Assistentinnen und Assistenten sondern auch innerhalb des Universitätsspitals Zürich; so rotieren die Assistentinnen und Assistenten intern auf den Notfall, die IPS und die Thoraxchirurgie. Als Mitglied des Zentrums Chirurgie am Universitätsspital Zürich offeriert unsere Klinik eine von diesem Zentrum organisierte und strukturierte zweijährige chirurgische Grundausbildung (Common Trunk) für verschiedene operative Facharzttitel an. Die Kandidateninnen und Kandidaten erhalten während zwei Jahren die Chance, sich in enger Zusammenarbeit mit qualifizierten Spezialistinnen und Spezialisten ein vertieftes Wissensspektrum anzueignen.

Nach Absolvierung des Common Trunk besteht die Möglichkeit, sich in einer spezifischen chirurgischen Fachrichtung am Universitätsspital Zürich weiterzubilden. Eine engere klinische Zusammenarbeit besteht mit den Kantonsspitälern Aarau und Schaffhausen und mit Baermed an der Klinik Hirslanden Zürich. Ein spezieller Kooperationsvertrag besteht auch mit dem Kanton Tessin. Der Aufbau und die Leitung des Teams für allgemeine Viszeralchirurgie und Netzwerke wurde Herrn Dr. René Vonlanthen MHA, mit gleichzeitiger Beförderung zum Leitenden Arzt, übergeben.

Bauchwandhernie

Eine Bauchwandhernie (Bruch) ist eine Vorwölbung des Bauchfells (Bruchsack) durch eine angeborene oder erworbene Lücke in der Bauchwand (Bruchpforte). Im Bruchsack befinden sich nicht selten Bauchorgane (Bruchinhalt).

Rutscht der Bruchinhalt spontan oder bei Manipulation in den Bauchraum zurück, spricht man von einer reponiblen Hernie. Bei nicht reponiblem Bruchinhalt und starken Schmerzen ist von einer Einklemmung auszugehen, was einer chirurgischen Notfallsituation entspricht.

Die häufigste Erkrankung der allgemeinen viszeralen Chirurgie / Hernien

Behandlungsteam

René Vonlanthen MHA, Dr. med.

Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor, Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie
Leiter Allgemeine Chirurgie, Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie

Spezialgebiete: Allgemeine Chirurgie
Tel. +41 44 255 30 57

Stephan Gerdes, Dr. med.

Oberarzt, Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie

Spezialgebiete: Allgemeine Chirurgie
Tel. +41 44 255 11 11

Jeannette Widmer, Dr. med.

Oberärztin, Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie

Spezialgebiete: Allgemeine Chirurgie und Bariatrische Chirurgie
Tel. +41 44 255 11 11

Hanspeter Theiner

Teamleiter Clinical Nurses, Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie

Spezialgebiete: Allgemeine Viszerale Chirurgie
Tel. +41 44 255 11 35