Breadcrumb Navigation

Weiterbildung an der Klinik für Rheumatologie

Die Klinik für Rheumatologie hat zehn reguläre Ausbildungsstellen für Fachärztinnen und Fachärzte für Rheumatologie (Kategorie A). Zusätzlich bestehen zwei Assistenzstellen im Rahmen des Hausärzte Curriculums mit sechsmonatiger Rotation.

Logo SIWF

Es werden die klinischen Aspekte der Rheumatologie einschliesslich ambulante und stationäre Abklärungen und Behandlungen, Injektionstechnik der Gelenke und an der Wirbelsäule (gemäss SSIPM), Ultraschall des Bewegungsapparats (gemäss SGUM), Manualmedizin und Kenntnisse der Knochenerkrankungen inklusive Knochendichtemessverfahren vermittelt. Zudem erfolgt eine systematische theoretische Ausbildung im Hinblick auf die FMH-Facharztprüfung. Je nach Interesse ist eine Mitarbeit bei verschiedenen Forschungsprojekten und eine Vertiefung in speziellen Fähigkeiten möglich (z. B. Erwerb des Fähigkeitsausweises für Ultraschalluntersuchungen des Bewegungsapparates für interventionelle Schmerztherapie).

In der Regel ist eine zweijährige Ausbildung für Allgemeine Innere Medizin Voraussetzung für die Vergabe einer Ausbildungsstelle. Von der vierjährigen fachspezifischen Weiterbildung Rheumatologie müssen mindestens zwei Jahre an einer anerkannten Weiterbildungsstätte für Rheumatologie der Kategorie A absolviert werden.

Ausbildungscurriculum

Die rheumatologische Ausbildung wird in Form eines Ausbildungscurriculums über einen Zeitraum von zwei Jahren geplant.

Bewerbung für Weiterbildungen im Bereich der Rheumatologie senden Sie bitte an:

Universitätsspital Zürich
Prof. Dr. med. Oliver Distler
Klinikdirektor
Klinik für Rheumatologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich