Klinik für Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Breadcrumb Navigation

Pharmakogenetik Screening und Personalisierte Medizin

Pharmakogenetische Untersuchungen sind eine innovative, neue Methode, um das individuelle Ansprechen eines Patienten auf Medikamente vorherzusagen und zu interpretieren. Insbesondere das Risiko für Nebenwirkungen lässt sich in gewissen Situationen auf diese Weise abschätzen.

Pharmakogenetische Untersuchungen sind eine innovative, neue Methode, um das individuelle Ansprechen eines Patienten auf Medikamente vorherzusagen und zu interpretieren. Insbesondere das Risiko für Nebenwirkungen lässt sich in gewissen Situationen auf diese Weise abschätzen. Die Interpretation des Befunds erfolgt immer «personalisiert», das heisst unter Berücksichtigung der Komedikation, also der Gesamtheit aller eingenommenen Medikamente, sowie weiterer individueller Einflüsse wie Begleiterkrankungen, den Funktionen von Niere und Leber usw.. Pharmakogenetische Tests können über die Krankenversicherung vergütet werden, wenn sie von einem Facharzt für Klinische Pharmakologie und Toxikologie verordnet wurden. Daher bietet die Klinik für Klinische Pharmakologie und Toxikologie in Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnerlabors eine pharmakogenetische Testung im Rahmen einer Klinisch – pharmakologischen Konsultation an.

Patientinnen und Patienten können zur Beurteilung eines medikamentösen Problems in unsere ambulante Sprechstunde zugewiesen werden. Pharmakogenetische Untersuchungen können hilfreiche Informationen für Patienten bieten, bei denen eine Besonderheit im Arzneimittelstoffwechsel oder –transport vermutet wird, zum Beispiel:

  • Unerwünschte Effekte bei normalen Dosierungen
  • Wirkungslosigkeit bei gesicherter Einnahme bei normalen Dosierungen
  • Notwendigkeit deutlich erhöhter Dosen zum Erreichen des gewünschten Effekts
  • Beginn einer Therapie, bei der pharmakogenetische Einflüsse klinisch relevant sind, usw.

Im Rahmen der Konsultation wird u. a. überprüft, ob eine pharmakogenetische Untersuchung nützliche Informationen für die medikamentöse Therapie beitragen kann. Nach Aufklärung und Einwilligung der Patientin oder des Patienten führen wir die pharmakogenetische Untersuchung in Kooperation mit Partnerlabors durch. Wir interpretieren die Untersuchungsergebnisse, besprechen die Befunde je nach Wunsch mit der Zuweiserin oder dem Zuweiser und dem Patienten oder der Patientin und geben Empfehlungen zur weiteren medikamentösen Therapie ab.

Verantwortlicher Arzt

Alexander Jetter, PD Dr. med.

Oberarzt, Klinik für Klinische Pharmakologie und Toxikologie

Tel. +41 44 255 90 50

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 90 50