Breadcrumb Navigation

Über die Klinik für Neonatologie

Die Klinik für Neonatologie des Universitätsspitals Zürich kann auf eine lange Tradition zurückblicken und ist heute eine der grössten und renommiertesten neonatologischen Einrichtungen in der Schweiz. 1908 wurde in der Villa ‚zum Rosenberg‘, nicht weit entfernt vom heutigen Standort gelegen, das erste kantonale Säuglingsheim eröffnet und damit der Grundstein zur Neonatologie in Zürich gelegt. Das 100-jährige Jubiläum dieser Pionierleistung feierte die Klinik für Neonatologie 2008 mit einem Symposium und einer Ausstellung. 2012 wurde unsere Klinik vollumfänglich neu gebaut und ausgestattet, so dass wir heute auch räumlich und technisch auf dem allerneusten Stand sind.


Händedesinfektion ist uns wichtig.

Kranke Neugeborene und besonders Frühgeborene sind sehr infektionsanfällig. Mit der Einhaltung der folgenden Richtlinien helfen Sie, die Übertragung von Krankheitserregern auf Ihr Kind zu verhindern.

  • Falls Sie oder Personen im gleichen Haushalt krank sind, melden Sie sich telefonisch vor Ihrem Besuch.
  • Wir verzichten auf der gesamten Abteilung auf das Händeschütteln.
  • Mäntel, Jacken und Taschen in der Garderobe ablegen.
  • Schmuck und Uhren an Händen und Armen entfernen.
  • Während dem Besuch des Kindes sollten die Unterarme stets unbedeckt sein.
  • Wir instruieren Sie in der korrekten Händedesinfektion.
  • Das Handy darf im Plastikbeutel, der Ihnen in der Garderobe zur Verfügung gestellt wird, mitgenommen werden.
  • Weitere Informationen entnehmen Sie dem Hygieneflyer
Hygieneflyer

Unser Leitbild

Wir sind eine Klinik, die ausschliesslich Neugeborene mit ihren besonderen Bedürfnissen betreut. Die Klinik für Neonatologie bildet seit 1978 zusammen mit der Klinik für Geburtshilfe das Perinatalzentrum des Universitätsspitals Zürich. Dieses bietet hochspezialisierte Medizin für Mutter und Kind unter einem Dach an.

Mehr zum Leitbild