Breadcrumb Navigation

Forschung am Institut für Klinische Chemie

Die Mitarbeitenden des Instituts für Klinische Chemie verfolgen eigene, in der Regel durch Drittmittel finanzierte Projekte zu Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen und unterstützen die Forschung anderer Gruppen durch labormedizinische Analytik.


Die Projekte der translationalen Forschungsgruppen “Lipoproteine”, “Sphingolipide” und  “Vaskuläre Biologie” zielen auf ein verbessertes Verständnis kardiometabolischer Erkrankungen, insbesondere Atherosklerose, Diabetes und periphere Neuropathien und damit auf die Verbesserung von deren Diagnose, Therapie und Prävention.

Die Forschungsgruppe Biomarker sucht und validiert neue Kandidaten für die Diagnostik von Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen.

Das Institut für Klinische Chemie ist zudem Zentrallabor für einige nationale und internationale Kohortenstudien. Schliesslich bietet das IKC vielen Forschenden sein breites Spektrum analytischer Tests und Methoden sowie sein Know-How als Service oder Kooperation an (Analytik für Forschungsprojekte).