Breadcrumb Navigation

Nierenersatzverfahren

Die Niere scheidet über den Urin Stoffwechselprodukte und Giftstoffe aus und reguliert den Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt.

Da die Niere ein empfindliches Organ ist, kann sie während einer schweren Krankheit vorübergehend ihre Funktion verlieren, zum Beispiel bei Blutdruckschwankungen oder Flüssigkeitsmangel. Häufig erholt sie sich, sobald die Erkrankung überstanden ist. Um diese Zeit zu überbrücken, wird eine Maschine verwendet, die die Funktion der Niere übernimmt. Über einen Katheter wird Blut abgesaugt, durch ein komplexes Filtersystem gereinigt und dem Kreislauf wieder zugeführt. Dafür ist ein Zugang zu den grossen Venen nötig. Die meisten Patienten und Patientinnen ertragen dies gut. Für die Einlage ist eine lokale Betäubung notwendig.