Breadcrumb Navigation

Bypass-Operation bei erkrankten Koronararterien

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen nach wie vor die mit Abstand häufigste Todesursache in der Schweiz dar. Dabei spielt die koronare Herzkrankheit (Verengung oder Verschluss der Herzkranzgefässe wegen Ablagerungen) eine grosse Rolle.

Das Anlegen von Bypässen an den Herzkranzarterien dient dazu, die eingeschränkte Durchblutung des Herzmuskels durch verkalkte, eingeengte oder sogar verschlossene Herzkranzarterien mit anderen Blutgefässen zu verbessern. Die für die Überbrückung der erkrankten Herzkranzgefässe verwendeten Blutgefässe werden vom Patienten oder von der Patientin entnommen. Es werden überwiegend Arterien aus der Brustwand und/oder aus dem Vorderarm, oder auch Venen aus dem Bein verwendet. Mit Hilfe dieser neuen Gefässverbindungen wird der Herzmuskel wieder mit ausreichend sauerstoffreichem Blut versorgt.

Unsere Klinik bietet alle Möglichkeiten der modernen Bypass-Chirurgie mit oder ohne Herz-Lungen-Maschine an. Bei entsprechender Indikation wird der Eingriff durch einen minimal-invasiven Zugang (MIDCAB) durchgeführt, gelegentlich als Hybridverfahren mit Katheter-technischer Intervention (Einsetzen von Stents). Die Anwendung von hochmodernen Herz-Lungen-Maschinen erlaubt es, die Benutzung von Fremdblut zu verringern und die Erholung nach dem Eingriff zu beschleunigen. Wir führen Bypass-Operationen wenn notwendig auch in Kombination mit anderen Herzeingriffen durch.

Die Ziele der Behandlung sind das Beheben oder Lindern der Symptome Brustschmerz und Engegefühl, das Wiedererlangen eines normalen Lebensstils und einer altersentsprechenden Leistungsfähigkeit und das Vorbeugen von Herzinfarkt oder anderen Herzproblemen, wie zum Beispiel Rhythmusstörungen.

Am USZ bieten wir folgende Verfahren an:

  • Aortokoronare Bypasschirurgie, ACBP
  • Rein-arterielle Revaskularsation der Herzkranzgefässe
  • Ausweitungen der linken Herzkammer nach Infarkt (Herz-Aneurysma)
  • Traumatische Läsionen des Herzens
  • Angeborene Fehlbildungen der Herzkranzgefässe im Erwachsenen-Alter
Beispiel einer Bypass-Operation mit Verwendung beider Brustwandarterien und einer Beinvene
Beispiel einer Bypass-Operation mit Verwendung beider Brustwandarterien und einer Beinvene.

Verantwortliche Ärzte

Paul Robert Vogt, Prof. Dr. med.

Klinikdirektor, Klinik für Herzchirurgie
Vertreter: Herz, Transplantationszentrum
Stv. Leiter, Herzzentrum

Spezialgebiete: Facharzt für Herzchirurgie, Klinik-Direktor, Klinik für Herzchirurgie, Universitätsspital Zürich, Facharzt FMH für allgemeine Chirurgie, Herz- und Gefässchirurgie
Tel. +41 43 253 24 22

Thierry Carrel, Prof. Dr. med. Dr. h.c.

Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor, Klinik für Herzchirurgie
Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor Herzchirurgie, Herzzentrum

Spezialgebiete: Bypasschirurgie, Klappenersatz und Rekonstruktion, Aortenchirurgie, Kunstherz- und Transplantation, Rhythmuschirurgie, Komplexe Re-Operationen
Tel. +41 43 253 27 09

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 96 82

Behandelnde Fachbereiche

Herzzentrum

Klinik für Herzchirurgie