Breadcrumb Navigation

Konservative Therapie von gutartigen Erkrankungen

Dazu gehören Kondylomen und andere gutartigen Erkrankungen (z. B. Ektopie).

Ablauf

Zur Beseitigung von Feigwarzen bestehen neben der Lasertherapie verschiedene weitere Behandlungsmöglichkeiten. Diese werden zum Teil ärztlich, zum Teil durch die Patientin selber durchgeführt. Etabliert hat sich die Immuntherapie mit Imiquimod (Aldara®). Weitere, als Fertigpräparate erhältliche Substanzen wie Podophyllotoxin (Condyline Lin®) und Grüntee-Polyphenole (Veregen®) kommen ebenfalls zum Einsatz. Kryotherapien (Vereisung der Warzen) und Anwendungen von Trichloressigsäure (Verätzung der Warzen) können sich in ausgewählten Fällen ebenfalls zur Therapie eignen. Letztere Behandlungen erfordern gelegentlich mehrere Sitzungen. Die ideale Therapiemöglichkeit wird anlässlich eines ausführlichen Gesprächs in der  Dysplasiesprechstunde individuell festgelegt.

Verantwortliche Kaderärzte

Robert Grabolus

Oberarzt, Klinik für Gynäkologie
Koordinator Gynäkologisches Tumorzentrum, Comprehensive Cancer Center Zürich

Spezialgebiete: Endometriose (operative und konservative Therapien), Dysplasien (Kolposkopiediplom AGCPC), Myome (operative und konservative Therapien)
Tel. +41 44 255 50 36

Für Patientinnen

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 50 36

Montag – Freitag von 7.45- 16.45 Uhr

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Klinik für Gynäkologie
Frauenklinikstrasse 10
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 50 36

Montag – Freitag von 7.45 – 16.45 Uhr