Breadcrumb Navigation

Betreuung von Patientinnen mit beeinträchtigtem Immunsystem

Überblick

Patientinnen mit beeinträchtigtem Immunsystem, z. B. durch Immunsuppression nach einer Organtransplantation oder bestimmten Erkrankungen wie HIV, werden gehäuft mit der Diagnose von Krebsvorstufen oder Kondylomen konfrontiert. Eines der Hauptziele der regelmässigen Kontrollen besteht darin, allfällige Pathologien zu erkennen, deren Verlauf zu verfolgen und die Entstehung eines invasiven Tumors zu verhindern. Aufgrund der fortbestehenden Beeinträchtigung des Immunsystems weisen die Betroffenen ein erhöhtes Risiko auf, ein Wiederauftreten der Erkrankung zu erfahren. Aus diesem Grund sind konsequente Kontrollen in einer Spezialsprechstunde von besonderer Wichtigkeit.

Verantwortliche Kaderärzte

Robert Grabolus

Oberarzt, Klinik für Gynäkologie
Koordinator Gynäkologisches Tumorzentrum, Comprehensive Cancer Center Zürich

Spezialgebiete: Endometriose (operative und konservative Therapien), Dysplasien (Kolposkopiediplom AGCPC), Myome (operative und konservative Therapien)
Tel. +41 44 255 50 36

Für Patientinnen

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 50 36

Montag – Freitag von 7.45- 16.45 Uhr

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Klinik für Gynäkologie
Frauenklinikstrasse 10
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 50 36

Montag – Freitag von 7.45 – 16.45 Uhr