Breadcrumb Navigation

Mykologie der Dermatologischen Klinik

Im Mykologielabor der Dermatologischen Klinik werden alle Proben von Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf eine Oberflächenmykose (Pilzinfektion der Haut, Nägel, Haare, oder Schleimhaut) untersucht.

Dabei werden nebst Direktmikroskopie und Kultur bei Bedarf auch moderne molekularbiologische Methoden zur Identifikation eingesetzt. Unser Mykologie-Labor ist Referenzlabor für die dermatomykologischen Ringversuche von INSTAND (Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien).

Untersuchungen

Folgende Untersuchungen werden angeboten:

  • Dermatophyten (Oberflächenmykose)
  • Pilze (Hefen, Schimmelpilze, Dermatophyten)
  • Hefen (Schleimhaut)
  • Resistenzprüfung für Hefen
  • Genetische Resistenzprüfung auf Terbinafin bei Dermatophyten
Pilze und Kulturpräparat von Microsporum canis
Kulturpräparat von Microsporum canis
Eine Forscherin untersucht eine Probe unter einer Abzugshaube
Untersuchung von Proben

Einsendungen

  • Schuppen, Haare oder Nagelmaterial in Dermapak (erhältlich im Labor)
  • Schleimhautabstriche in Nährmedium (erhältlich im Labor)
  • Biopsien (in sterilem Gefäss/Röhrchen mit 1 Tropfen sterilem Wasser).
Auftragsformular

Für eine telefonische Rücksprache stehen Ihnen unsere Spezialistinnen und Spezialisten jederzeit gerne zur Verfügung.

Tel. +41 44 255 39 64

Weitere Informationen zur Entnahme, Probentransport und unserer Dienstleistung finden Sie unter der UZL-Webseite.

Laborleiter

Fachleiter

Philipp Bosshard, PD Dr. sc. nat.

Oberassistent und Laborleiter FAMH, Dermatologische Klinik

Tel. +41 44 255 39 72

Dermatologische Klinik – Routinelabor:ISO 15189:2013
Swiss Accreditation Logo