Breadcrumb Navigation

Epikutantest (Therapie von Kontaktekzemen, Berufsdermatologie)

Die wichtigste Allergieabklärung ist der Epikutantest (Pflastertest). Den Patientinnen und Patienten werden dabei Testpflaster mit Allergenen auf den Rücken geklebt. Diese bleiben für zwei Tage auf dem Rücken. Am dritten Tag werden die Pflaster abgenommen und an diesem und am vierten Tag bewertet. Die Patientinnen und Patienten können während der Testung prinzipiell einem normalen Alltag nachgehen, die Testpflaster sollten allerdings nicht nass werden. Vor einer geplanten Testung sollte auf Sonnenbaden verzichtet werden, sowie sollten keine Kortisoncremes am Rücken angewendet werden.

Immer Aktuell

Zusatzstoffe (z.B. Konservierungsstoffe) in Pflege und Kosmetika können sich gemäss EU-Richtlinien ständig verändern. Das Epikutantestlabor am USZ bemüht sich, die Testreihen gemäss den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Kontaktallergie (DGK) stets aktuell zu halten. Zusätzlich verfügen wir ebenfalls über detaillierte Abklärungsreihen bezüglich Prothesematerialien oder Farbstoffen (z.B. bei Tattoo-Reaktion).

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 31 55

Verwandte Krankheiten