Diversity & Inclusion am USZ

Unsere Mitarbeitenden sind dank Ihrer sozialen, kulturellen und ethnischen Vielfalt unser Erfolgsfaktor. Wir bauen auf deren individuellen Stärken, um weiter zu kommen und fördern die Chancengleichheit am Arbeitsplatz.

Unsere Diversität in Zahlen

Wir beschäftigen mehr als 8000 Mitarbeitende in insgesamt 120 Berufen und 500 Funktionen. Wir leben Vielfalt und begrüssen sie.

Diversity & Inclusion Report

 

Dafür setzen wir uns ein

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Unsere Mitarbeitenden haben Freunde, Familie und sind privat sowie beruflich engagiert. Darum bieten wir Unterstützung dabei, das für sie passende Gleichgewicht zwischen Familie, Arbeit und Freizeit zu finden.

Flexible Arbeitsmodelle

Wir bieten unseren Mitarbeitenden moderne und flexible Arbeitsmodelle. Diese können individuell mit der Führungsperson abgesprochen und wo betrieblich möglich umgesetzt werden:

Lohngleichheit

Wir bezahlen einen funktions- und leistungsbezogenen Lohn und machen dabei keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. Mit regelmässigen Lohnanalysen überprüfen wir unser Lohnsystem. Dazu haben wir uns unter anderem mit der Unterzeichnung der Charta der Lohngleichheit im öffentlichen Sektor verpflichtet. (Charta der Lohngleichheit im öffentlichen Sektor (admin.ch))

Chancengleichheit im Kader

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung der Geschlechter in Kaderfunktionen sicherzustellen und den Frauenanteil besonders im ärztlichen Kader zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt sich auch unsere Gleichstellungsbeauftragte der Ärzteschaft, Prof. Dr. med. Klara Landau, ein. Wir möchten unseren Mitarbeitenden eine Arbeitsumgebung bieten, in welcher alle dieselben Entwicklungsmöglichkeiten erhalten. Eine strategische Personalplanung soll bei der Anstellung, Aufgabenzuteilung, Beförderung sowie Weiter- und Fortbildung faire Bedingungen schaffen. Eine weitere Initiative zur Verbesserung der Chancengleichheit im ärztlichen Kader sind Netzwerktreffen.

Inklusive Unternehmenskultur

Wir sind überzeugt, dass sich alle unsere Mitarbeitende am besten entfalten können, wenn wir eine tolerante, respektvolle und wertschätzende Arbeitsumgebung schaffen und pflegen. Diese soll frei sein von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, Religion, Herkunft, Nationalität, sexuellen Orientierung, Behinderungen, Alter, Beruf und Stellung oder anderen rechtlich geschützten persönlichen Eigenschaften.

Unseren Einsatz für eine inklusive Unternehmenskultur unterstreichen wir mit verschiedenen Aktionen. Unter anderem auch in der Pride-Woche, wenn wir Farbe bekennen für unsere Mitarbeitenden aus der LGBTI-Community.