Breadcrumb Navigation

Peter Bode zum Course Director der International Paediatric Pathology Association gewählt

Mitteilung (neu News)

03. Oktober 2016

Dr. med. Peter Bode, Oberarzt am Institut für Klinische Pathologie des UniversitätsSpitals Zürich, wurde am 28. September 2016 an der jährlichen Tagung der International Academy of Pathology und der European Society of Pathology zum künftigen Course Director der International Paediatric Pathology Association (IPPA) gewählt, einem zentralen Amt innerhalb der internationalen Kinderpathologie.

Dr. Peter Bode arbeitet seit 2006 am UniversitätsSpital Zürich, die Pädopathologie ist einer seiner Schwerpunkte. Die Pädopathologie am Institut für Klinische Pathologie arbeitet eng mit der Klinik für Neonatologie und der Klinik für Geburtshilfe des USZ zusammen, eine intensive Kooperation besteht zudem mit dem Universitäts-Kinderspital Zürich.

Die 1976 gegründete IPPA ist eine Dachorganisation der weltweiten pädopathologischen Fachgesellschaften mit dem Ziel, das Wissen und die internationale Vernetzung innerhalb des hoch spezialisierten Gebiets der Pädopathologie (Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters sowie während der Entwicklung im Mutterleib) zu fördern und eine strukturierte Weiterbildung anzubieten.