Breadcrumb Navigation

Familienzentriertes Austrittsmanagement bei älteren Patienten/-innen

Besonderheiten einer häuslichen, ambulanten oder stationären Betreuung sowie der individuellen und familiären Bedürfnisse. Der Kurs richtet sich an Pflegefachpersonen HF und FH.

Voraussetzung

  • Vorgängiges Durcharbeiten eines ca. 1 Stunde dauernden Vorbereitungsauftrags

Ziele

Die Teilnehmenden

  • können den Austritt von Patientinnen und Patienten in komplexen Pflegesituationen vorausschauend planen und dabei die Möglichkeiten und Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten und ihrer Familien berücksichtigen.
  • kennen die wichtigsten Aspekte bei Patienten/-innen für eine angemessene, adressatengerechte Austrittsplanung.
  • kennen Modelle und Theorie der integrierten Versorgung und wissen diese auf die jeweilige Situation (Patient/-in und Familiensystem) in der Austrittsplanung anzupassen.
  • kennen die institutionellen Rahmenbedingungen.
  • kennen Aspekte der Familienzentrierten Pflege

Kursinhalte

  • Input zum chronisch Kranksein
  • Grundlagen der integrierten Versorgung im Gesundheitswesen
  • Einführung in geriatrische Versorgungsmodelle und familienzentrierte Pflege
  • Befähigung zur Gesprächsführung in verschiedenen Situationen
  • Übersicht zu Anschlusslösungen und deren Finanzierung
  • Fallbeispiele für Bearbeitung in Gruppenarbeiten
  • Möglichkeit von den verschiedenen Gruppen und deren Präsentationen zu lernen

Dozierende

Corinne Steinbrüchel-Boesch, MNS, RN, Pflegeexpertin, Innere-Medizin-Onkologie, USZ

Kosten für externe Teilnehmende

CHF 150.00

Gruppengrösse

Maximal 20 Teilnehmende

Kursort

Bildungszentrum USZ Schlieren
Zürcherstrasse 123, 8952 Schlieren

Dauer

½ Tag

Termine und Anmeldung

Anmelden