Breadcrumb Navigation

EKG – Grundlagen

Der Kurs richtet sich an Pflegefachpersonen HF/FH ohne Intensiv-, Anästhesie- oder Notfallpflege-Weiterbildung, die sich ein Grundlagenwissen zur Beurteilung und Interpretation des EKG's aneignen wollen.

Voraussetzungen

  • Bereitschaft, sich intensiv mit der Interpretation von EKG-Rhythmusstreifen auseinanderzusetzen
  • Bearbeiten der Vorbereitungsaufträge (Umfang von ca. 2 Std.)

Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Grundlagen des EKG’s.
  • sind in der Lage, Reizbildungs- und Reizleitungsstörungen zu erkennen und zu unterscheiden.
  • erlangen Sicherheit im Umgang mit dem EKG-Monitoring und mit der EKG-Rhythmusinterpretation.
  • kennen mögliche Ursachen und Interventionsmöglichkeiten bei Herzrhythmusstörung.
  • repetieren das Krankheitsbild koronare Herzkrankheit und das akute Koronarsyndrom.
  • wissen, was sich bei einem Infarkt im EKG verändern kann.

Kursinhalte

  • Physiologie des Reizbildungs- und Reizleitungssystems
  • Einthoven, Goldberg und Wilson Ableitungen
  • EKG: Indikation und Aussagekraft
  • Reizbildungsstörungen
    • Sinusbradykardie, Sinustachykardie, Sinusarrhythmie, Sinusstillstand, Vorhofflattern, Vorhofflimmern
    • Kammertachykardie, Kammerflattern, Kammerflimmern, Asystolie, Supraventrikuläre / Ventrikuläre Extrasystolen
  • Reizleitungsstörungen
    • SA Block, AV-Block 1.,2. und 3. Grades
    • Links- und Rechtsschenkelblock
  • Interpretation des EKG’s nach dem 5-Schritt-Prinzip
  • Ursachen der jeweiligen Herzrhytmusstörung sowie deren Therapie
  • Arterielle Blutversorgung des Herzens und des Reizleitungssystems
  • Koronare Herzkrankheit, akutes Koronarsyndrom
  • Das Infarkt-EKG: Stadien, STEMI, NON-STEMI Myokardinfarkt

Dozierende

Yves Tschumi, Dipl. Experte Intensivpflege, Universitätsspital Zürich

Dr. Oliver Müggler, Assistenzarzt, Universtitätsspital Zürich

Manuela Pitton, Fachexpertin Intensivpflege, Universitätsspital Zürich

Hinweise

Fachexperten Intensiv-, Anästhesie- oder Notfallpflege werden im Seminar nur dann aufgenommen, wenn ihre Weiterbildung mehr als 15 Jahre zurück liegt.

Der EKG Kurs kann innerhalb von 2 Jahren nach Abschluss einem IMC-Kurs bei der Z-INA angerechnet werden. Die Teilnehmenden werden für die entsprechenden Lektionen dispensiert. Pro erlassene Lektion wird eine Reduktion der Kursgebühren gewährt.

Kosten für externe Teilnehmende

CHF 550.00

Gruppengrösse

Maximal 24 Teilnehmende

Kursort

Bildungszentrum USZ Schlieren
Zürcherstrasse 123, 8952 Schlieren

Dauer

2 Tage

Termine und Anmeldung

Anmelden