Breadcrumb Navigation

Diabetes-Knigge

Der Kurs richtet sich an Pflegefachpersonen HF/FH, Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit (FaGe) und Medizinische Praxisassistenten/-innen

Voraussetzungen

  • Die Weiterbildung beinhaltet einen Vorbereitungsauftrag. Das vorgängige Durcharbeiten dieses Auftrages bildet die Voraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht.

Ziele

Innerhalb der Diabetesberatung:

Die Teilnehmenden

  • kennen das Angebot der Diabetesberatung am USZ.
  • kennen Physiologie und Pathophysiologie zu Diabetes Mellitus Typ I und II.
  • kennen Komplikationen wie Hypo- und Hyperglykämie.
  • kennen aktuelle Therapiemöglichkeiten Diabetes Mellitus Typ I und II.
  • kennen ihre Kompetenzen und können Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige angepasst instruieren.
  • kennen kontinuierliche Glukose-Sensor-Messung und Insulinpumpen-Modelle.
  • können eine Blutzucker-Messung (kapillär) durchführen und die Werte interpretieren.
  • können BZ-Messgeräte und Insulin-Pens bedienen.
  • wissen, wie sie in einer Notfallsituation handeln müssen.
  • wissen, was bei der Fusspflege zu beachten ist.

Innerhalb der Ernährungsberatung:

Die Teilnehmenden

  • kennen wichtige Aspekte der Ernährung für Patientinnen und Patienten mit Diabetes Mellitus Typ I und II und die entscheidenden Unterschiede.
  • kennen Hilfsmittel einer optimalen Ernährung (Lebensmittelwaage, Nährwertdeklaration, Kohlenhydrat-Austauschtabelle, Tellermodell etc.).
  • kennen Unterschied zwischen Diabetes- und Ernährungsberatung und die Ziele der jeweiligen Patienteninstruktion.
  • kennen Vor- und Nachteile von Süssstoffen, Zuckeraustauschstoffen und Spezialprodukten.
  • können Kohlenhydrate schätzen und zählen.
  • können Anzahl Mahlzeiten pro Tag (nach medikamentöse Therapie) und Mahlzeitzusammensetzung angeben und mit den Klientinnen und Klienten besprechen.
  • wissen, was sie bei Patientinnen und Patienten mit Übergewicht oder Untergewicht tun müssen.

Kursinhalte

  • Physiologie und Pathophysiologie Diabetes Mellitus Typ I und II
  • Gestationsdiabetes versus Diabetes Mellitus Typ I und II als Krankheit
  • Die Ernährung bei Diabetes Mellitus Typ I und Typ II
  • Orale Antidiabetika (OAD) und Insulin
  • Patienteninstruktion
  • Blutzuckermessungen (Blutzuckermessgerät oder Sensor)
  • Insulinverabreichung mittels Insulin-Pen oder Pumpe
  • Ambulante versus stationäre Versorgung
  • Fallbeispiele

Dozierende

Oranna Kerwer, Fachexpertin Pflege, Diabetesberatung

Mieke Jacobs, BSc Diätetik, Ernährungsberaterin/-Therapeutin

Kosten für externe Teilnehmende

CHF 300.00

Gruppengrösse

Maximal 18 Teilnehmende

Kursort

Bildungszentrum USZ Schlieren
Zürcherstrasse 123, 8952 Schlieren

Dauer

1 Tag

Termine und Anmeldung

Anmelden