Breadcrumb Navigation

Basic Life Support BLS-AED-SRC Kurs für angehende Instruktorinnen und Instruktoren

Gemäss dem Reanimationskonzept werden im USZ alle therapeutisch tätigen Mitarbeitenden regelmässig in Reanimation geschult. Um professionelle Kurse anbieten zu können, braucht das USZ entsprechend ausgebildete BLS-AED-SRC Instruktorinnen und Instruktoren. Diese Weiterbildung richtet sich an alle, die Interesse am Erteilen von Reanimationskursen haben. Dieser Kurs kann auch von externen Personen besucht werden.

Voraussetzungen

  • Tätigkeit oder zukünftige Tätigkeit als BLS-AED Instruktorin oder Instruktor
  • Wir empfehlen innerhalb eines halben Jahres vor diesem Kurs einen BLS-AED Kurs als Teilnehmender zu absolvieren.
  • Wir setzen voraus, dass die BLS-AED-Massnahmen sicher beherrscht werden.
  • Interne Interessentinnen und Interessenten vom Universitätsspital Zürich melden sich vorab für ein Abklärungsgespräch bei Andrina Nef andrea.nef@usz.ch
  • Interne Interessentinnen und Interessenten vom Kantonsspital St. Gallen melden sich vorab für ein Abklärungsgespräch bei Helge Schneider helge.schneider@rea2000.ch

Ziele

Dies ist ein praktischer Train-the-Trainer Kurs. Sie erlernen in zwei Tagen anhand vieler praktischer Übungen den Umgang mit Kursteilnehmenden, der Technik und dem Material. Grundlagen der Anatomie und Physiologie der Atmung, des Kreislaufes und des Nervensystems setzen wir für diesen Kurs voraus.

Der Kurs für angehende Instruktorinnen und Instruktoren erfolgt nach den Richtlinien des Swiss Resuscitation Council (SRC). Er befähigt zur selbständigen Durchführung von Wiederbelebungskursen.

Die Teilnehmenden planen systematisch einen BLS-AED-Kurs sowie zielgruppenorientierte Fallszenarien und sind in der Lage, diesen Kurs fachlich kompetent zu leiten.

Kursinhalte

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Motivation zu Lehren und Lernen
  • Systematische Planung eines BLS-AED-Kurses
  • Instruktion der einfachen Grundfertigkeiten der Wiederbelebung (BLS) inkl. Einsatz des AED an Trainingsmodellen von Erwachsenen und Kindern
  • Selbstkritische Auseinandersetzung mit der eigenen Motivation zur Hilfeleistung
  • Beschreibung des Umgangs mit hemmenden Faktoren bezüglich Hilfeleistung
  • Entwicklung konkreter, zielgruppenorientierter Fallszenarien
  • Diskussion der Möglichkeiten zur Outcome-Steigerung beim Kreislaufstillstand
  • Beschreibung der Techniken, um das eigene Fachwissen aktuell zu halten
  • Antworten auf häufige Fragen und Lösungen zu häufigen Stolpersteinen in BLS-Kursen

Dozierende

Andrea Nef / Fachexpertin Anästhesiepflege HF NDS,
Operative Co-Leiterin Simulationszentrum, Universitätsspital Zürich

Helge Schneider / Dipl. Rettungssanitäter HF,
Stv. Fachbereichsleiter REA2000 Kantonsspital St. Gallen

Credits

e-Log 15 Punkte

Kosten für externe Teilnehmende

CHF 800.00 (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen)

Gruppengrösse

Maximal 12 Teilnehmende

Kursort

Universitätsspital Zürich
Schulungszentrum
Gloriastrasse 19, 8091 Zürich

Dauer

2 Tage

Termine und Anmeldung

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St. Gallen durchgeführt und in Zürich und St. Gallen angeboten.

Termine in Zürich

Anmelden

Termine in St. Gallen

Anmelden