Breadcrumb Navigation

Advance Care Planning Theoriekurs (ACP Modul III)

Der Kurs richtet sich an ACP-Botschafterinnen und Botschafter, welche über medizinische Fachkenntnisse verfügen. Dies können Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen wie Pflegefachpersonen, Ärztinnen und Ärzte, Sozialarbeitende, Spitalseelsorgerinnen und Seelsorger, medizinische Therapeutinnen und Therapeuten und psychoonkologisch tätige Personen sein.

Voraussetzungen

  • Fähigkeitsausweis ACP-Botschafterin oder Botschafter
  • Aufzeigen der Beratungsimplementierung in der eigenen Organisation oder Institution
  • Laptop/iPad mitbringen
Übersicht ACP Weiterbildungsmodule ACP Weiterbildungskonzept

 

Ziele

Die Teilnehmenden

  • können ACP-Beratungsgespräche planen und durchführen.
  • können Patientinnen und Patienten befähigen, ihre Therapieziele zu formulieren.
  • können den Willen von Patientinnen und Patienten ermitteln, zusammenfassen und in die Patientenverfügung «plus» übertragen mit der Begründung dazu.
  • können Patientinnen und Patienten in der Erstellung einer validen Patientenverfügung unterstützen.
  • können SDM-Schritte anwenden und Patientinnen und Patienten zur Autonomie befähigen.
  • können das ACP-NOPA-Webtool benutzen (Patientenverfügung «plus»).
  • kennen die rechtlichen und medizinischen Aspekte von Patientenverfügungen.
  • kennen das Konzept von evidenzbasierten Entscheidungshilfen und können diese mündlich oder schriftlich erklären oder präsentieren.
  • können Schritte aufzeigen, wie sie ACP in ihrem Tätigkeitsbereich implementieren möchten.

Kursinhalte

  • Vermittlung von Struktur und Logik der Formulare und Dokumente der Patientenverfügung «plus»
  • Rechtliche, medizinische und ethische Aspekte von ACP
  • Shared Decision-Making und evidenzbasierte Entscheidungshilfen
  • Aspekte der Autonomiebefähigung
  • Kommunikationstechniken und deren Anwendung
  • Beratungstraining mit Simulationspersonen
  • ACP-NOPA-Webtool

Dozierende

Prof. Dr. med. Tanja Krones, Leitende Ärztin Klinische Ethik USZ
Dr. med. Barbara Loupatatzis, Oberärztin, Msc Palliative Care, USZ
Theodore Otto, Fachexpertin Intensivpflege, Dipl. Sozialarbeiterin FH, UZH
Isabelle Karzig-Roduner, Fachexpertin Notfallpflege, MAE
Esther Liem, Berufsbildnerin Intensivpflege

Kosten für externe Teilnehmende

CHF 3’600.00

Gruppengrösse

Maximal 12 Teilnehmende

Kursort

Bildungszentrum USZ Schlieren
Zürcherstrasse 123, 8952 Schlieren

Dauer

3 Tage, 08.30 – 17.30
2 Workshops zu 1/2 Tag
1 Abschluss-Supervision zu 1/2 Tag

Termine und Anmeldung

Anmelden